Ratgeber MP3-Player

Version 13 vom 21.10.2009 12:10.21
Wird auch genannt: MP3-Spieler

MP3-Player
sxc.hu
Ein MP3-Spieler oder MP3-Player ist ein tragbares Gerät, das digital gespeicherte Audiodateien abspielt, die im MP3-Format vorliegen. In der Regel spielen die Geräte auch noch weitere Audio-Formate ab. Neue Geräte-Generationen können auch Videos auf einem eingebauten Bildschirmen wiedergeben.

Darauf sollten Verbraucher achten:

Klang

positive votenegative vote
+ 17

Die Wiedergabe ein und derselben Musikdatei kann auf verschiedenen MP3-Playern sehr unterschiedlich klingen. Die Qualität der Wiedergabe lässt sich für normale Konsumenten nur durch Hörproben testen. Die Qualität ist dabei maßgeblich von den verwendeten Kopfhörern abhängig - um den Klang mehrerer Geräte vergleich zu können, sollten daher alle mit demselben Kopfhörer betrieben werden. Professionell testen die Klangqualität Journalisten von der Fachpresse: Diese werten die Frequenzverläufe oder den so genannten Klirrfaktor der Geräte aus und bewerten so den Klang objektiv.

Akku-Laufzeit

positive votenegative vote
+ 13

Von der Akku-Laufzeit ist abhängig, wie lange ein Gerät mit voll geladenen Energiereserven betrieben werden kann, ohne an das Stromnetz angeschlossen zu werden. Die Akkulaufzeit ist zum einen von der Kapazität der Akkus und zum anderen vom Energieverbrauch des Gerätes abhängig. Häufig geben die Hersteller an, wie lange die Akkus halten. Neben den Herstellerangaben sollte man auch die Ergebnisse von Praxistests begutachten, die in der Fachpresse veröffentlicht werden.

Display

positive votenegative vote
+ 10

Im Display eines MP3-Players können Informationen zu den laufenden Musiktiteln eingeblendet werden wie der Titel, der Künstler, der Albumtitel oder die Laufzeit. Je größer das Display, desto mehr Informationen können in der Regel angezeigt werden. Damit der Bildschirm auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen abgelesen werden kann, ist eine Hintergrundbeleuchtung erforderlich.
Während vor allem preiswerte Modelle monochrome Displays besitzen, verfügen inzwischen immer mehr MP3-Player über Farbdisplays: Diese unterscheiden sich durch die Anzahl der darstellbaren Farben. Besonders wenn das Gerät auch zur Video-Wiedergabe genutzt werden soll, ist zudem die Auflösung des Bildschirmes wichtig: je mehr Pixel, desto schärfer das Bild.

Verarbeitung

positive votenegative vote
+ 9

Ein erster Eindruck von der Güte der Verarbeitung lässt sich einfach gewinnen, indem man das Gerät vor dem Kauf auf die Verarbeitung und die Robustheit des Gehäuses hin untersucht. Auch die verwendeten Materialien können Aufschluss über die Verarbeitungsqualität liefern: Während vor allem Kunststoffoberflächen schnell zerkratzen, sind Metallgehäuse deutlich widerstandsfähiger. Wie haltbar die Gehäuse bei normalem Gebrauch sind, lässt sich Testberichten oder Nutzerkommentaren im Internet entnehmen.

Speicherplatz

positive votenegative vote
+ 9

Von der Größe des Speicherplatzes hängt es ab, wieviele Daten auf einem MP3-Player gespeichert werden können. Die Spannweite reicht dabei von Megabyte bis zu einer Größenordnung von Gigabyte. Je größer der Speicherplatz, desto mehr kostet in der Regel ein Gerät. Wieviel Speicherplatz ein MP3-Player haben sollte, hängt davon ab, wieviel Musik auf einmal auf dem Gerät abgespeichert werden soll: Bei der weit verbreiteten Kompressionsrate von 128 Kilobit pro Sekunde entspricht eine Minute Musik in etwa einem Megabyte. Auf einem Speicherplatz von einem Gigabyte lassen sich rund 17 Stunden Musik abspeichern. Wer auch Videos auf seinem MP3-Player abspielen kann und will, sollte bedenken, dass Videos deutlich mehr Platz verbrauchen: Bei einer Kompressionsrate von 900 Kilobit pro Sekunde passen Videos von rund zweieinhalb Stunden Länge auf einen Player mit einem Gigabyte Speicher.

Kopfhörer

positive votenegative vote
+ 7

Bei MP3-Playern gehören in der Regel Kopfhörer zum Lieferumfang: Meist handelt es sich dabei um Ohrhörer. Die Qualität der Kopfhörer hat großen Einfluss auf den Klang des Gerätes (siehe Klang). In der Regel gilt: Je teurer der Player, desto besser sind die mitgelieferten Kopfhörer.

Lautstärkebegrenzung

positive votenegative vote
+ 5

Schon ab 85 Dezibel können bei regelmäßigem Hören Hörschäden auftreten (am Arbeitsplatz ist ab 80 Dezibel Gehörschutz bereitzustellen). Daher gibt es für manche MP3-Player eine feste oder einstellbare Lautstärkebegrenzung. Wer sicherstellen will, dass die Gehör schädigende Dezibelgrenze nicht überschritten wird, sollte einen MP3-Player kaufen, der diese Grenze integriert hat oder bei dem sie einstellbar ist.

Flash/Festplatte

positive votenegative vote
+ 4

Verbreitet sind derzeit MP3-Player mit Flash-Speicher und Festplatten-Geräte. Festplatten in MP3-Playern funktionieren im Prinzip wie die Pendants in PCs, unterscheiden sich aber durch die viel kleinere Baugröße. Die Daten werden dabei magnetisch abgespeichert: Weil die Daten von einer rotierenden Scheibe ausgelesen werden - also mechanische Elemente integriert sind, ist die Festplatte weder unempfindlich gegen Erschütterungen und noch vollkommen lautlos. Dafür bieten Festplatten-Player Kapazitäten von 60 und mehr Gigabyte. Bei Flash-Speichern dagegen werden die Daten rein elektronisch abgespeichert: Daraus resultieren im Vergleich zu Festplattenmodellen geringer Energieverbrauch, Unempfindlichkeit gegen Erschütterungen, kleinere Baugrößen und geringeres Gewicht. Auch wenn die Kapazität von Flash-Speicherelementen ständig steigt, ist die maximale Kapazität im Vergleich zu Festplatten-Modellen mit Speichergrößen von derzeit maximal acht Gigabyte (entspricht ca. 136 Stunden Musik im MP3-Format) relativ gering.

Equalizer

positive votenegative vote
+ 1

Mit einem Equalizer lässt sich der Klang des MP3-Players beeinflussen: So können manuell zum Beispiel je nach Geschmack die Höhen oder die Bässe hervorgehoben werden. Viele MP3-Player erlauben zwar keine manuellen Equalizer-Einstellungen, haben aber so genannte Presets: Dabei handelt es um vom Hersteller voreingestellte Equalizer-Einstellungen, die an bestimmte Musikstile angepasst sind.

Ein-/Ausgänge

positive votenegative vote
+ 1

Über einen Kopfhörerausgang und eine USB-Schnittstelle, über die die Daten auf den MP3-Player geladen werden, verfügen so gut wie alle MP3-Player. An einen Line-In-Eingang können Geräte wie beispielsweise ein Kassettenrekorder, ein Plattenspieler oder ein externes Mikrofon angeschlossen und deren Signal aufgezeichnet werden – für hochwertige Aufnahmen mit einem MP3-Player ist ein solcher Eingang eine wichtige Voraussetzung. Ein Line-Out-Ausgang ist ein zusätzlicher Ausgang, um aufgezeichnete Audiodaten z.B. auf einem PC weiterverarbeiten zu können. Mit einem so genannten USB-Host-Anschluss kann man etwa Digital-Kameras oder andere USB-Geräte direkt an den MP3-Player anschließen, um Daten wie etwa Bilder auf den eingebauten Speicher zu laden.

Akku-Bauart

positive votenegative vote
+ 1

Die meisten MP3-Player haben fest eingebaute Akkus. Diese Bauart hat den Nachteil, dass defekte Akkus in der Regel nur vom Hersteller gewechselt werden können, nachdem das Gerät eingeschickt wurde. Eine Alternative sind MP3-Player, die mit handelsüblichen Mignon-Akkus betrieben werden.

Radio

positive votenegative vote
0

Mit MP3-Playern mit Radio-Funktion können Nutzer unterwegs Radiosender empfangen. Mit manchen MP3-Playern kann direkt das Radioprogramm aufgenommen werden.

Externes Laufwerk

positive votenegative vote
-3

In der Regel werden MP3-Player über einen USB-Anschluss mit PCs verbunden. Ein Teil der MP3-Player wird dabei automatisch von den PCs als externe Festplatte erkannt und kann im Prinzip wie ein USB-Speicherstick verwendet werden: Nutzer können Dateien dann einfach per Drag-and-Drop auf dem Gerät abspeichern, ohne auf dem Gerät eigens eine spezielle Software installieren zu müssen. Bei Geräten, die diese Funktion nicht bieten, muss die Software des Herstellers installiert sein, die in der Regel auf CD mitgeliefert wird.

Mikrofon

positive votenegative vote
-4

Viele MP3-Player können nicht nur zum Abspielen von Audiodateien sondern auch als Rekorder verwendet werden (siehe Ein-/Ausgänge). Um ein Gerät als Ersatz für ein Mikroband-Diktiergerät einsetzen zu können, muss ein Mikrofon integriert sein oder ein Line-In für Mikrofone vorhanden sein. Die Qualität der Aufnahmen unterscheidet sich von Gerät zu Gerät – wer Wert auf hochwertige Aufnahmen legt, sollte das Gerät vorab testen oder Testberichte konsultieren.

Dockingstation

positive votenegative vote
-8

Eine Dockingstation gehört bei manchen MP3-Playern zum Lieferumfang: In dem Gerät finden sich weitere Anschlüsse wie Line-In, Line-Out und USB. Statt für die Synchronisation mit dem Rechner jedes Mal ein USB-Kabel anzuschließen, wird der Player einfach in die Docking-Station eingesetzt. Dabei wird er fast immer auch gleichzeitig aufgeladen.

Video-/Fotofunktion

positive votenegative vote
-15

Viele MP3-Player können auch Videos abspielen und Fotos anzeigen. Die Bildqualität ist maßgeblich abhängig vom Display. Bei MP3-Playern mit Video- und/oder Fotofunktion sollten Käufer beachten, welche Formate die Geräte unterstützen.

Noch Fragen? konsumo-Experten helfen im Forum!

Geben Sie hier Ihre Frage ein:
Anzeigen

Diskutieren Sie mit!

Neue Diskussionen

Kein Bild geladen

Musik von iPod wieder auf Festplatte kopieren

schrieb ein Gast am 31.01.2010 um 14.01 Uhr
1 Antwort, die letzte am 02.02.2010 um 17.49 Uhr
291459_the_letter_d.jpg

Welcher I-Pod ist der Beste?

schrieb DoubleD 1.gif am 29.01.2010 um 17.38 Uhr
3 Antworten, die letzte am 01.02.2010 um 10.05 Uhr
Kein Bild geladen

Welche Alternativen zum iPod classic gibt es

schrieb ein Gast am 28.10.2009 um 22.25 Uhr
1 Antwort, die letzte am 29.10.2009 um 16.04 Uhr

Letzte Änderungen im Ratgeber

  • Version 13 - 21.10.2009 12:10 Uhr, etagenklo Fortgeschrittener
  • Ratgebermerkmal "Kopfhörer" bearbeitet
  • Ratgebermerkmal "Externes Laufwerk" bearbeitet
  • Ratgebermerkmal "Dockingstation" bearbeitet
  • Link bearbeitet
  • Ratgebermerkmal "Klang" bearbeitet
Werde Fan von konsumo
uglySpacer

Creative Commons License
Namensnennung - Keine kommerzielle Nutzung - Keine Bearbeitung.

Die Verwendung des Textes ist bei Nennung von konsumo.de als Quelle und unter Beachtung der sich aus den
Lizenzbedingungen ergebenden Einschränkungen gestattet.
Online-Medien müssen die Quellenangabe mit einem Hyperlink auf die oben genannte Quelle versehen.